Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZBIC
59050101SAKSDE55XXX
Nehmen Sie Kontakt auf

Sie haben Fragen oder Anregungen oder wünschen eine Beratung? Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Entdecken Sie die neue Gemütlichkeit

Energetisch modernisieren

Eine Modernisierung steigert den Wohnkomfort und den Wert einer Immobilie. Gleichzeitig sinken die Energiekosten. So schonen Sie die Umwelt und auf lange Sicht auch Ihren Geldbeutel.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Umwelt schonen

Auch wenn es nicht direkt spürbar wird: Ihr Beitrag, energieeffizienter zu wohnen, schont das Klima. Genießen Sie das Gefühl, einen kleinen und wichtigen Beitrag zu leisten. Die Umwelt und die nachfolgenden Generationen werden es Ihnen danken.
 

Immobilienwert erhalten oder steigern

Mit Ihrer Immobilie haben Sie einen Wert für sich geschaffen. Stellen Sie sicher, dass dieser auch erhalten bleibt oder noch wächst. Eigenheime, die nicht mehr den Standards für energieeffizientes Wohnen genügen, werden künftig an Marktwert verlieren.

Mit einer guten Modernisierungsplanung wirken Sie dem entgegen.

Abkoppeln von Energiepreissteigerungen

Die Preise für Energiekosten überholen seit Jahrzehnten die allgemeine Preissteigerung. Wenn Energie stärker klimaneutral erzeugt werden muss als bisher, ist hier alles andere als eine Trendumkehr zu erwarten. Je weniger Energie Sie verbrauchen, desto stärker werden Sie unabhängig von dieser Marktbewegung.

Wohnkomfort erhöhen

Wenn Sie die Akzente richtig setzen, kann eine Modernisierung auch maßgeblich den Wohnkomfort erhöhen. Intelligente Steuermechanismen von Temperatur, Frischluftzufuhr und das Ausschalten von Kältebrücken erhöhen den Wohlfühlfaktor in Ihrem Eigenheim.

Vier Schritte zum modernisierten Eigenheim
  1. Erstgespräch
    Ihr Sparkassen-Berater hat aus etlichen Kundenprojekten viel Erfahrung mit Modernisierungen – er kann Ihnen so schon recht genau sagen, welche Maßnahmen bei Ihrem Eigenheim besonders wichtig sind. Außerdem zeigt er Fördermöglichkeiten auf und sagt Ihnen, in welcher Höhe ein Modernisierungs-Projekt bequem zu Ihrer finanziellen Situation passt. Mit diesen Eckdaten vermittelt er Sie gerne weiter an einen Spezialisten.

  2. Bestandsaufnahme
    Gerade bei größeren Vorhaben wichtig – die Expertise eines Energieberaters oder Architekten. Er analysiert die bauliche Substanz und die energetischen Problemzonen Ihres Gebäudes. Als Resultat erhalten Sie eine Übersicht der notwendigen und sinnvollen Modernisierungsmaßnahmen inklusive einer Einschätzung der Prioritäten – und das schon vor dem Hintergrund Ihrer Budgetvorgaben. 

  3. Finanzierung festlegen
    Jetzt kann alles ganz schnell gehen. Mit Ihrem Berater bei der Sparkasse legen Sie fest, welches Maßnahmenpaket Sie umsetzen werden. Ihr Berater stellt die richtigen Finanzierungskomponenten zusammen und ist bei der Beantragung von Fördermaßnahmen behilflich. Sie wissen genau, welche Kosten Sie zu erwarten haben, und mit der Finanzierungszusage Ihrer Sparkasse kann es dann weiter gehen.

  4. Angebotsvergleich und Umsetzung
    Wenn die Finanzierung auf einem soliden Fundament steht und die Modernisierungsmaßnahmen festgelegt sind, können Sie sich Angebote einholen. Vergleichen Sie mehrere Preise und lassen Sie sich ggf. Referenzen der verschiedenen Anbieter zeigen. Je nach Umfang Ihres Projektes ist hier die Unterstützung durch einen Architekten sinnvoll.

    Wenn Sie sich für einen Anbieter entschieden und die Einzelheiten der Maßnahmen vertraglich festgelegt haben, kann es losgehen. 

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrem Berater.

 

Gutes Timing ist alles

Je schneller Sie modernisieren, desto schneller sparen Sie – gerade angesichts stetig steigender Energiekosten. Freude wird Ihnen die Modernisierung jedoch nur dann bereiten, wenn sie zu Ihrer sonstigen finanziellen Planung passt und Sie das volle Sparpotenzial ausschöpfen können.

Bevor Sie loslegen, sollten Sie mögliche Modernisierungsmaßnahmen in Gänze betrachten, um dann zu entscheiden, ob ein größerer Umbau zu einem späteren Zeitpunkt nicht sinnvoller ist. Eventuell nutzen Sie so Synergien und sparen bares Geld.

Wenn Sie feststellen, dass Sie die von Ihnen gewünschten Modernisierungen derzeit nicht finanzieren können, sollten Sie zunächst in einen Bausparvertrag investieren. Mit dem so angesparten Geld und einem zinsgünstigen Darlehen können Sie in wenigen Jahren Ihr Modernisierungsvorhaben umsetzen.

Ihr Berater hilft Ihnen gerne bei der Entscheidung, ob Sie direkt loslegen oder sich zunächst finanziell auf Ihre Modernisierung vorbereiten.

Weiterführende Links

www.co2online.de

Portal mit vielen interaktiven Rechnern und Checks rund um Energie und Klimaschutz.
 

www.stromeffizienz.de

Umfassendes Portal der Deutschen Energie-Agentur (dena) zu allen Aspekten der Erzeugung und Nutzung von Energie. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

www.haus.de

Bauen, wohnen, schöner leben. Das Onlineportal der Zeitschrift "Das Haus" mit Ideen und Anregungen für Wohneigentümer.

Cookie Branding
i